Alexander Metz in “Der zerbrochene Engel” über Franz Lehrndorfer

Der Chamer Domspatz Alexander Metz schreibt in seinem neuen Buch über Franz Lehrndorfer:

“Meine Sorgen aber waren schon bald wie weggeflogen, als kein Geringerer als Franz Lehrndorfer mein persönlicher Repetitor wurde. In Einzelproben brachte er mir alle Sätze, die ich als erster Sopran beherrschen musste, geduldig und mit viel Lob und Anerkennung bei. Ja, er ließ mich zwischendurch sogar die Sopransolopartien singen. Ich war in solchen Momenten das glücklichste Kind. Franz Lehrndorfer war ein begnadeter Musiker und ein großartiger Lehrer. Er gehörte zu jenen Pädagogen, die es verstanden, uns mit Wertschätzung, aber auch mit Witz und Humor, zu Höchstleistungen zu motivieren. Ich blühte unter seiner Obhut geradezu auf.”

Den vollständigen Artikel finden Sie in der Mittelbayerischen Zeitung unter:
http://www.mittelbayerische.de/region/cham-nachrichten/der-domkapellmeister-geliebt-gehasst-20909-art1589184.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.